Knaben (U 14 - Bayernliga Runde 2)

07.01.2018 - 16:41

Knappe 5:6 Heimniederlage gegen Füssen beendet Erfolgsserie

Am Sonntag, 07.01. empfingen unsere Knaben um 11.15 Uhr den EV Füssen zum Punktspielauftakt 2018 in heimischer Halle. In Runde 2 waren die Allgäuer schon einmal Gegner unserer Truppe, dabei gewannen unsere Knaben am 24.11.2017 in Peiting klar mit 3:0 Toren.

Unsere Knaben starteten sehr druckvoll und erarbeiteten sich gleich eine Vielzahl an Torchancen. Gerade in den ersten Minuten vergaben unsere Jungs einige Hochkaräter. So dauerte es bis zur sechsten Spielminute, ehe das überfällige 1:0 für die Heimmannschaft fiel. Die erste Strafzeit der Füssener nutzten unsere Knaben schon nach 17 Sekunden Überzahl zum 2:0 (10:57 Min.). Die Gäste konterten in der 13. Spielminute mit dem 2:1 Anschlusstreffer. Mit dieser knappen, absolut verdienten, Führung des ECP ging es nach dem ersten Drittel in die Pause.

Im zweiten Abschnitt verlief die Partie wesentlich ausgeglichener, weil die Füssener immer besser in Fahrt kamen. Gerade läuferisch legten die Gäste einen Gang zu und setzten die Peitinger Defensive arg unter Druck. Trotz Unterzahl gelang den Allgäuern in der 26. Spielminute der 2:2 Ausgleich. Diesen Gegentreffer beantworteten unsere Knaben kurze Zeit später (26:29 Min.) mit dem erneuten 3:2 Führungstor. Danach gelang es unserer U 14 nur noch schwer sich zu befreien, denn die Gäste drängten mit Macht. Darum war das 3:3 (30. Minute) auch nicht verwunderlich. Dieser Spielstand hatte anschließend bis zur Pausensirene weiterhin Bestand.

Der Schlussdurchgang begann erneut mit Vorteilen für den EV Füssen. Die Peitinger Defensive wurde des öfteren über aussen von den schnellen Gästestürmern überlaufen. In der 47. Minute konnten die Füssener mit dem 3:4 zum ersten Mal an diesem Tag in Führung gehen. Nur knapp 90 Sekunden später schlug die Hartgummischeibe zum 3:5 erneut im Peitinger Kasten ein. Als den Gästen trotz eigener Unterzahl in der 51. Minute sogar das 3:6 gelang, schien die Partie entschieden zu sein. Doch unsere Knaben rafften sich noch einmal auf. Das 4:6 (54:28 Min.) bedeutete das Signal zur Peitinger Aufholjagd. Jetzt waren die Angriffsbemühungen unserer Truppe wieder wesentlich zielstrebiger und hatten bei 58:17 Min. mit dem 5:6 Anschlusstreffer auch Erfolg. Leider verstrich die verbleibende Spielzeit ohne weiteren Treffer, so dass beim Ertönen der Schlußsirene eine knappe Niederlage bilanziert werden musste.

„Insgesamt gesehen geht der Füssener Sieg am Ende absolut in Ordnung. Wir haben sehr stark begonnen und gerade in den ersten 7 – 8 Minuten wären durchaus 3 – 4 Treffer für uns möglich gewesen. Das haben wir leider versäumt. Das 2:1 nach 20 Minuten war deshalb natürlich zuwenig. Im weiteren Verlauf wurde Füssen immer stärker und hat uns stellenweise ganz schön hinten eingeschnürt. Trotzdem war nach dem zweiten Drittel noch alles für uns drin. In den letzten 20 Minuten haben wir phasenweise etwas verschlafen agiert, das hat Füssen dann sofort genutzt und ist mit drei Toren davongezogen. Aber wir haben nochmals Moral gezeigt und sind fast wieder zurückgekommen. Diese Niederlage wurmt zwar etwas, wirft uns aber nicht um.“ – so ECP-Trainer Wolfgang Greil in seiner Analyse.

Spielstatistik:

07.01.2018        EC Peiting                   –           EV Füssen                   5:6 (2:1;1:2;2:3)

Strafen: ECP 10 Min., Füssen 10 Min.

Zuschauer: keine Angabe

Unsere Knaben sind am nächsten Wochenende wieder gefordert. Dabei geht es auswärts am Samstag, 13.01. um 17.00 Uhr zum EV Ravensburg.

Die Baden-Württemberger bestritten ihr letztes Punktspiel bereits am 23.12.2017 und bezwangen dabei zuhause den noch ungeschlagenen EHC Klostersee mit 9:6 Toren.

Klaus Podack