Schüler U 16 - Bundesliga Gruppe C

17.12.2017 - 14:15

Chancenlos in Weiden – zwei Niederlagen eingesteckt.

Einer 0:11 Abfuhr folgt im zweiten Vergleich eine 2:6 Niederlage – zum Auftakt im neuen Jahr Heimspiel gegen Ravensburg

Am ablaufenden Wochenende gastierten unsere Schüler zum „Auswärtsdoppel“ beim EV Weiden. Die Oberpfälzer erwiesen sich dabei um „eine Nummer zu groß“ für unsere Mannschaft und siegten in beiden Vergleichen deutlich.

In der ersten Partie am Samstag, 16.12. hatten unsere Schüler sehr wenig zu bestellen. Mit einer hohen eigenen Fehlerquote und meist einen bis zwei Schritten zu langsam konnte die Tormaschine des Gegners nicht gestoppt werden.

Im ersten Abschnitt traf Weiden in der 8. Minute zur Führung und legte eine gute Minute später bereits das 2:0 nach. Nach einem weiteren Gegentor (16. Minute) ging es mit einem 3:0 für die Gastgeber in die erste Pause.

Das Mitteldrittel eröffnete Weiden mit einem Überzahltor zum 4:0 (25. Minute). Bald darauf folgte das 5:0 (26. Minute). Nach dem 6:0 des EVW (28:07 Min.) wechselte der ECP den Torhüter. Für Magnus Graßl übernahm Julia Becker den undankbaren Job im Peitinger Tor. Bis zur zweiten Drittelsirene mußte sie noch zweimal hinter sich greifen (30. und 39. Minute). So stand es nach 40 Minuten 8:0 für Weiden.

Auch im Schlußdurchgang war der Tabellenvierte klar überlegen. Mit drei Toren in der 42./48. und 59. Minute schraubten die Weidener das Resultat bis auf 11:0 in die Höhe.

Am Sonntag, 17.12. trafen sich beide Teams um 11.00 Uhr zum zweiten Vergleich in der Hans-Schöpf-Arena. ECP-Trainer Lo Castro nahm für diese Partie einige Umstellungen vor, die sich positiv auf die Leistung der Peitinger Mannschaft auswirkten.

Im ersten Drittel traf Weiden zwar bereits in der 3. Spielminute zur 1:0 Führung, doch unser Team ließ sich dadurch nicht entmutigen. Im Anschluß hatte jede Mannschaft eine Überzahlgelegenheit, die ohne Torerfolg verstrich. In der 10. Minute konnte Leon Graßl das Spielgerät zum 1:1 Ausgleich im Tor der Weidener unterbringen. Anschließend gab es für beide Teams nach Strafzeiten eine weitere Powerplaychance. Es blieb aber bis zur Pausensirene beim Unentschieden.

Auch im zweiten Spielabschnitt hielten unsere Schüler wacker dagegen. Erst in der 31. Minute gelang den Oberpfälzern der Treffer zum 2:1, dem sie in der 35. Minute auch noch das 3:1 folgen ließen. So lautete auch der Spielstand nach 40 absolvierten Minuten.

Die Peitinger Hoffnungen auf ein weiterhin enges Spiel bekamen gleich zu Beginn des letzten Drittels einen Dämpfer. Weiden traf schon bei 41:30 Min. zum 4:1. Spätestens mit dem 5:1 (44. Minute – in Unterzahl) der Gastgeber war die Entscheidung gefallen. In der 49. Minute erzielte Maximilian Weber mit dem 5:2 den zweiten ECP-Treffer. Schlußpunkt der Partie war das 6:2 (56:33 Min.) der Weidener zum Endstand.

„Weiden ist in dieser Saison einfach zu stark für uns. Das müssen wir neidlos anerkennen. Das erste Spiel hat mich stark an die beiden deutlichen Heimniederlagen im November erinnert. Meine Truppe war in allen Belangen zu langsam und fabrizierte zu viele Fehler. Das nutzt ein spielstarker Gegner natürlich konsequent aus. Im zweiten Vergleich haben wir uns dann deutlich gesteigert. Wir hatten zwar keine reelle Siegchance, doch meine Jungs und Mädels haben toll gekämpft und bis zur Hälfte des Spiels nicht allzuviel zugelassen. Daß mit nachlassenden Kräften mehr Räume entstehen, die Weiden dann nützt ist klar. Im Kampf um den Klassenerhalt müssen wir gegen andere Gegner versuchen zu punkten. Jetzt gehen wir in die Weihnachtspause, sammeln neue Kräfte und bereiten uns auf das nächste Spiel im neuen Jahr gegen Ravensburg vor.“ – so ECP-Übungsleiter Sebastiano Lo Castro in seiner Nachbetrachtung.

Spielstatistiken:

 16.12.2017        1. EV Weiden               –           EC Peiting                   11:0 (3:0;5:0;3:0)

                              Tore und Beihilfen: Fehlanzeige

Strafen: Weiden 2 Min., ECP 6 Min.

Zuschauer: 56

17.12.2017        1. EV Weiden               –           EC Peiting                     6:2 (1:1;2:0;3:1)

                             Tore: Leon Graßl, Maximilian Weber

Beihilfen: Kilian Heichele, Dennis Krutsch

Strafen: Weiden 16 Min., ECP 6 Min.

Zuschauer: 45

Zum Auftakt im Jahr 2018 haben unsere Schüler am Samstag, 06.01. (12.00 Uhr) Heimrecht gegen den EV Ravensburg. Die Spielestädter belegen aktuell den 3. Tabellenplatz und haben die beiden Vergleiche im bisherigen Saisonverlauf deutlich gegen den ECP gewonnen (7:1 bzw. 7:2).

Nachdem der Tabellenletzte Heilbronner EC an diesem Wochenende überraschend zuhause mit 3:2 gegen den Augsburger EV siegreich blieb verkürzten die Neckarstädter ihren Rückstand auf die ECP-Schüler bis auf 4 Punkte.

Klaus Podack