DNL 2 (Hauptrunde Gruppe Süd)

11.12.2017 - 18:53

Ohne Gegenwehr beim Tabellenführer

Auswärtsspiel beim SC Riessersee endet mit einer berechtigten 1:14 Klatsche – nächstes Wochenende geht es zweimal gegen den Deggendorfer SC

Einen Tag nach der knappen 3:4 Heimniederlage gegen den EV Ravensburg (siehe eigener Bericht) mußte unsere DNL2-Truppe beim Tabellenführer im Werdenfelser Land antreten. Die Garmischer wurden ihrer Favoritenrolle voll gerecht und profitierten aber auch vom schwachen Auftritt unseres Teams.

Nach einem schnellen 0:1 Rückstand (2. Minute) glich der ECP kurze Zeit später trotz Unterzahl durch Sebastian Sutter zum 1:1 (3. Minute) aus. Danach überstand unsere Mannschaft eine weitere Strafzeit ohne Gegentreffer. Erneut in Überzahl ging der SCR in der 14. Minute mit dem 2:1 wieder in Führung und legte nur 13 Sekunden später das 3:1 nach. Damit war die Moral unserer Jungs schon gebrochen und die Garmischer hatten keine Mühe bis zur ersten Pause einen 6:1 Vorsprung herauszuschießen.

Der SC Riessersee hatte auch im zweiten Abschnitt jede Menge Freiraum, weil unsere Truppe nur sehr wenig Gegenwehr zeigte. Dadurch war es wenig verwunderlich, daß der Gastgeber mit fünf weiteren Treffern nach 40 absolvierten Minuten auf 11:1 davonzog.

Im letzten Drittel ließen die Garmischer im Abschluß die letzte Konsequenz vermissen. Trotzdem traf der SCR noch weitere dreimal ins Schwarze. Damit lautete das Endresultat 14:1 für das Heimteam.

„Unsere heutige Leistung war absolut enttäuschend. Man kann beim Tabellenführer verlieren, darf sich aber nicht so vorführen lassen. Da müssen sich meine Spieler schon hinterfragen, warum sie keinerlei Einstellung zum Spiel gezeigt haben. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Auf jeden Fall erwarte ich nächstes Wochenende in den Partien gegen Deggendorf eine Reaktion meiner Truppe.“ – so ein sehr verstimmter ECP-Trainer Reiner Lohr nach Spielende.

Spielstatistik:

10.12.2017        SC Riessersee             –           EC Peiting                   14:1 (6:1;5:0;3:0)          

                             Tor: Sebastian Sutter

Beihilfen: Fehlanzeige

Strafen: Riessersee 6 Min., ECP 8 Min. + 5 + 20 Min. (Spieldauerdisziplinarstrafe)

Zuschauer: 112

Am kommenden Wochenende stehen zwei Vergleiche mit dem Deggendorfer SC auf dem Spielplan. Am Samstag, 16.12. gastiert der ECP um 16.30 Uhr zunächst in Niederbayern. Einen Tag später (Sonntag, 17.12.) kommt es um 17.45 Uhr in der Peitinger Eissporthalle zur zweiten Partie.

Klaus Podack