Knaben U 14 (Bayernliga/Gruppe 2)

27.11.2017 - 18:32

Hervorragender Start in die zweite Runde

 – Neue Punktrunde beginnt mit 3:0 Heimsieg gegen Füssen und einem 4:4 Unentschieden in Ravensburg

Nach der knapp verpaßten Qualifikation zur Meisterrunde treten unsere Knaben nun in einer neuen Punktrunde gegen die Teams aus Reichersbeuren, Klostersee, Ravensburg, Bad Tölz und Füssen an.

Zum Auftakt gastierte am Freitag, 24.11. um 18.30 Uhr der EV Füssen in der Peitinger Eissporthalle. Gegen die Lechstädter waren unsere Knaben in der Vorrunde zweimal sieglos geblieben.

Im ersten Drittel kamen die Schützlinge von Trainer Wolfgang Greil nicht gut ins Spiel. Die wenigen erfolgsversprechenden Tormöglichkeiten vereitelte der starke Gäste-Torhüter, so dass es mit einem torlosen Remis zum ersten Mal in die Pause ging.

Der Mittelabschnitt lief dann aus Peitinger Sicht wesentlich besser. Nun hatte unsere Truppe „Betriebstemperatur“ erreicht und übte viel Druck auf das gegnerische Tor aus. Es dauerte aber bis zur 30. Minute, ehe der Bann gebrochen wurde und das längst überfällige 1:0 des ECP fiel.  Kurz darauf (32. Min.) folgte  der zweite Treffer für die Rot-Weißen.

Der Schlußdurchgang brachte bei 41:25 Min. bereits das 3:0 für den ECP. Auch danach waren unsere Knaben klar am Drücker und erspielten sich jede Menge gute Torchancen. Weitere Treffer fielen aber nicht mehr. So gab es am Ende einen mehr als verdienten, ungefährdeten Heimerfolg für unser Team.

„Toll, dass wir mit einem Sieg in die neue Runde gestartet sind. Gegen Füssen hatten wir in dieser Saison ja noch nicht gewonnen. Das ist uns heute eindrucksvoll gelungen. Das erste Drittel war zwar nicht besonders ansehnlich. Da haben wir die Scheibe nicht gut laufen lassen. Aber ab dem zweiten Abschnitt waren wir dann sehr dominant. Wenn der gegnerische Torhüter nicht einen absoluten Sahnetag erwischt hätte, wären wir mit einem viel höheren Erfolg vom Eis gegangen. Ich bin auf jeden Fall hochzufrieden mit meiner Mannschaft. Morgen wollen wir nun in Ravensburg auch etwas holen.“ – so ECP-Coach Wolfgang Greil nach Spielende.

Bereits einen Tag später (Samstag, 25.11.) fuhren unsere Knaben nach Oberschwaben zum Auswärtsspiel beim EV Ravensburg. Die Partie entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch, in der beide Teams zeitweise die besseren Karten hatten. Am Ende gab es ein leistungsgerechtes 4:4 Unentschieden.

Unsere U 14 erwischte den besseren Start und traf in der 3. Spielminute zur frühen 0:1 Führung. Die Ravensburger waren davon keinesfalls geschockt und glichen schon bei 4:51 Min. zum 1:1 aus. Danach zeigten unsere Knaben eine sehr gute Effizienz im Überzahlspiel. Zwei Strafzeiten des Gegners wurden eiskalt zu zwei weiteren Treffern (9. und 12. Min.) zum 1:3 Zwischenstand genutzt. Dieses Ergebnis hatte auch nach dem ersten Drittel noch Bestand und war aus Peitinger Sicht auch verdient.

Im zweiten Durchgang verschoben sich die Spielanteile etwas zugunsten der Heimmannschaft. Bereits in der 23. Minute traf der EVR zum 2:3 Anschluß. Davon sichtlich beflügelt bestürmten die Spielestädter mit viel Druck das Peitinger Tor. Doch unser Team verteidigte geschickt und kam auch selbst zu vielversprechenden Gegenangriffen. Tore fielen im Mittelabschnitt aber keine mehr.

Das Schlußdrittel hielt dann viel Spannung bereit. Die Ravensburger schnürten unsere Jungs zeitweise im eigenen Drittel ein. Aber durch eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung hielt unsere Truppe lange Zeit den knappen Vorsprung. In der 56. Spielminute mußte ein rot-weißer Akteur auf die Strafbank. Das folgende Überzahlspiel brachte bereits nach 12 Sekunden den 3:3 Ausgleichstreffer des EVR. Aber unsere Knaben schlugen nochmals zurück. Mit dem 3:4 (57. Minute) legten die Greil-Schützlinge wieder vor.  Doch auch diesmal hatten die Ravensburger eine passende Antwort parat, als ihnen in der 58. Minute mit dem 4:4 wieder der Ausgleich gelang. Dabei blieb es bis zum Ende.

„Das war ein Spiel auf absoluter Augenhöhe. Jede Mannschaft hätte gewinnen können. Die Ravensburger waren ein starker Gegner und haben uns in der Defensive voll gefordert. Wir haben toll dagegengehalten. Auch als wir unter Druck waren haben wir nie unsere Ordnung verloren. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meines Teams.“ – so das Fazit von ECP-Trainer Wolfgang Greil nach der Partie.

Spielstatistiken:

24.11.2017        EC Peiting                   –           EV Füssen                   3:0 (0:0;2:0;1:0)

Strafen: ECP 10 Min., Füssen 6 Min.

Zuschauer: 30

25.11.2017        EV Ravensburg           –           EC Peiting                   4:4 (1:3;1:0;2:1)

                            Strafen: Ravensburg 8 Min., ECP 8 Min.

Zuschauer: keine Angabe

Am nächsten Wochenende sind unsere Knaben nur einmal im Einsatz. Dabei hat unsere U 14 am Samstag, 02.12. um 11.30 Uhr den EC Bad Tölz zu Gast. Die Isarwinkler haben in der neuen Runde erst eine Partie absolviert und kamen dabei zuhause mit 0:7 gegen den EHC Klostersee „gehörig unter die Räder“.

Klaus Podack