Schüler U 16 - Bundesliga Gruppe C

06.11.2017 - 17:57

An Überraschung geschnuppert – tolle Leistung bringt Punktgewinn

Am Ende knappe 4:5 Heimniederlage nach Penaltyschießen gegen München – Tabellenende verlassen – nächste Aufgaben am 18./19.11. mit „Heimspieldoppel“ gegen Weiden

Eine sehr gute Vorstellung lieferten unsere Schüler am 04.11. in der Heimpartie gegen den Tabellendritten EHC München ab. Vor knapp drei Wochen hatte unser Team in München noch deutlich mit 2:9 Toren verloren. Diesmal verlief die Begegnung komplett anders und endete nach regulärer Spielzeit mit einem gerechten Remis.

Im ersten Drittel boten die ECP-Schüler dem Favoriten erfolgreich die Stirn und agierten mit den Gästen absolut auf Augenhöhe. Trotz guter Spielzüge wollte unserer Truppe aber kein Torerfolg gelingen. In der Schlußminute des Startabschnitts erhielt unser Team eine Strafzeit und die folgende Überzahl nutzte München bei 19:59 Min. zur schmeichelhaften 0:1 Pausenführung.

Zu Beginn des Mitteldrittels folgte zunächst eine weitere kalte Dusche für unsere Schüler, als die Gäste kurz nach Wiederbeginn (21. Min.) zum 0:2 trafen. Unsere Schüler waren dadurch aber nicht geschockt und kamen schnell zurück. Kapitän Tobias Hoferer gab mit dem 1:2 (23. Min.) das Signal zur Aufholjagd. Nur 33 Sekunden später konnte der 2:2 Ausgleichstreffer von Niklas Holzschneider bejubelt werden. Danach waren aber wieder die Gäste an der Reihe. Bei 26:23 Min. war München zum 2:3 erfolgreich. Auch dieser Rückstand brachte unser Team nicht aus dem Konzept. Erneut durch Niklas Holzschneider glich der ECP in der 31. Minute zum 3:3 aus. Die Münchner ließen sich danach nicht lange bitten und legten in der 36. Minute mit dem 3:4 wieder vor. Dieser Spielstand war nur bis zur 39. Minute gültig, als Niklas Holzschneider mit seinem 3. Tagestreffer den 4:4 Gleichstand markierte.

Im letzten Abschnitt merkte man beiden Teams deutlich an, dass sie verstärktes Augenmerk auf die Defensivarbeit legten. Keiner wollte den vielleicht entscheidenden Fehler machen. Zwar ergaben sich auf beiden Seiten noch ein paar Möglichkeiten, doch bis zur Schlußsirene fielen keine weiteren Tore.

Somit mußte die Entscheidung im Penaltyschießen fallen. Hier war Fortuna den Münchnern etwas mehr gewogen und so sicherten sich die Gäste den Zusatzpunkt.

„Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Alle haben heute einen super Job gemacht. Bei etwas mehr Glück hätten wir auch nach 60 Minuten als Sieger vom Eis gehen können. Aber wenn man bedenkt, wie klar wir im Hinspiel unterlegen waren, sind unsere Fortschritte schon deutlich sichtbar. Das Penaltyschießen ist immer Glückssache. Auf diese Leistung können wir auf jeden Fall aufbauen. Für unser Selbstbewußtsein ist es auch sehr wichtig, daß wir endlich nicht mehr Tabellenletzter sind. Nun haben wir zwei Trainingswochen Zeit um uns auf die nächsten, schweren Heimspiele gegen Weiden vorzubereiten.“ – so ein gut gelaunter ECP-Trainer Sebastiano Lo Castro nach der Partie.

04.11.2017        EC Peiting       –           EHC München      4:5 (0:1;4:3;0:0;0:1) nach PS.                              Tore: Niklas Holzschneider (3), Tobias Hoferer

Beihilfen: Luca Dick (2), Louis Postel, Sabina Kaiser, David Stojicic, Kilian Heichele,

Julia Krabbat

Strafen: ECP 4 Min., München 2 Min.

Zuschauer: 78

Am Samstag/Sonntag (18./19.11.) haben unsere Schüler den EV Weiden zu Gast. Die Oberpfälzer konnten in bisher 14 Spielen 24 Punkte sammeln und liegen aktuell auf dem 7. Tabellenplatz. In Mannheim gelangen den Weidenern zuletzt zwei Auswärtssiege.

Klaus Podack