DNL 2 (Hauptrunde Gruppe Süd)

29.10.2017 - 17:16

Deutliche Pleite gegen Deggendorf

Keine Punkte  – enttäuschende Leistung bringt verdiente 1:6 Heimniederlage ein – nächstes Wochenende gegen Mannheim erneut zweimal Heimrecht

Im bisherigen Saisonverlauf hatte unsere DNL2-Mannschaft gegen den Deggendorfer SC zweimal die Oberhand behalten. Diese Serie endete am Samstag, 28.10.17 nach einem klaren 1:6 auf heimischem Eis.

Irgendwie war im Peitinger Spiel von Beginn an „der Wurm drin“. Unsere Jungs kamen überhaupt nicht in die Partie und so trafen die niederbayerischen Gäste schon bei 07:39 Min. zum 0:1. Die erste Peitinger Strafzeit hatte dann gleich Folgen. In der 11. Spielminute erhöhte Deggendorf in Überzahl auf 0:2. Als unser Team erstmals eine numerische Überlegenheit hatte konnte Maximilian Söll im Powerplay zum zwischenzeitlichen 1:2 (12:31 Min.) verkürzen. In der 17. Minute kassierte der ECP eine Matchstrafe wegen Kniechecks. Während der folgenden Unterzahl trafen die Gäste schnell zum 1:3, dem späteren Pausenstand nach dem ersten Spielabschnitt.

Wer auf eine Aufholjagd unserer Mannschaft im zweiten Drittel gehofft hatte wurde schnell von der Realität eingeholt. Unsere Jungs entwickelten wenig Torgefahr und die Deggendorfer zeigten im Powerplay in der 31. Spielminute erneut ihre Stärke und kamen so zum 1:4.

Auch im Schlußdurchgang folgte keine Wende mehr. Unsere Truppe konnte sich mehrfach bei Torhüter Jonathan Kornreder bedanken dass man nicht noch höher „unter die Räder“ kam. Aber bei zwei weiteren Überzahltoren der Gäste (48. und 57. Minute) war auch unser Goalie machtlos und so stand bei Spielende ein aus Peitinger Sicht deprimierendes 1:6 Endresultat auf der Anzeigentafel.

„Das war heute richtig bitter. Meine komplette Mannschaft, mit Ausnahme unseres Torhüters, lieferte eine enttäuschende Leistung ab. So kann in dieser Liga nicht gepunktet werden. Unsere Fehler werden wir gnadenlos analysieren. Ich erwarte auf alle Fälle eine Reaktion meiner Truppe in den nächsten beiden Heimspielen gegen Mannheim.“ – so ein doch recht verärgerter ECP-Trainer Reiner Lohr.

Spielstatistik:

28.10.2017        EC Peiting                   –           Deggendorfer SC                     1:6 (1:3;0:1;0:2)                               Tor: Maximilian Söll

Beihilfen: Fehlanzeige

Strafen: ECP 16 Min. + 5 + 20 Min. (Matchstrafe/Kniecheck)

Deggendorf 14 Min.

Zuschauer: 60

Unsere DNL2-Mannschaft rangiert aktuell mit 16 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Am nächsten Wochenende gastiert der Mannheimer ERC (4. Platz – 18 Punkte aus 14 Spielen) in Peiting. Spielbeginn am Samstag, 04.11. um 17.30 Uhr und am Sonntag, 05.11. um 09.30 Uhr.

Gegen die Kurpfälzer verloren unsere Jungs ihre beiden Auswärtspartien am 23. und 24.09.2017 mit 2:4 bzw. 4:9 Toren.

Klaus Podack