Kleinschüler U 12 (Landesliga - Gruppe 2)

26.10.2017 - 18:46

Zwei Niederlagen gegen Peißenberg und in Landsberg

Keine Punkte – zuhause gegen Peißenberg klare 2:7 Niederlage und tags darauf in Landsberg ebenfalls mit 2:5 Toren unterlegen – nächster Einsatz am Samstag, 28.10. in Geretsried

Am letzten Wochenende mußten unsere Kleinschüler zwei Niederlagen einstecken.

Zunächst ging es am Freitag, 20.10. zuhause gegen den Lokalrivalen aus Peißenberg. Am 07.10. hatte unsere U 12 das Hinspiel auswärts hoch mit 15:1 gewonnen. Dabei mußten die Peißenberger vier absolute Leistungsträger ersetzen. Diesmal waren diese Akteure dabei und somit konnte der TSV mit einer ganz anderen Stärke aufwarten. Per Doppelschlag innerhalb von 25 Sekunden gingen die Gäste in der 6. Spielminute mit 0:2 in Führung. Die Peißenberger waren im Abschluß sehr konsequent und erhöhten bei 10:23 Min. sogar auf 0:3. Bei unseren Kleinschülern paßte wenig zusammen und mit vielen Fehlern wurde es dem Gegner doch recht leicht gemacht.

Im Mittelabschnitt startete unsere Mannschaft dann sichtlich verbessert. Bei 20:33 Min. gelang der 1:3 Anschlußtreffer. Das vierte Peißenberger Tor (24:19 Min.) beantworteten unsere Cracks eine gute Minute später mit dem 2:4 (26. Min.). Danach hatten beide Teams ihre Tormöglichkeiten, bis zur zweiten Pause änderte sich am Ergebnis aber nichts mehr.

Die Entscheidung zu Gunsten der Gäste fiel im letzten Drittel recht schnell. Bei 41:01 Min. trafen die Peißenberger zum 2:5 und schon bei 42:43 Min. folgte das 2:6. Damit war die Entscheidung natürlich zu Gunsten des TSV gefallen. Das 2:7 (46. Min.) bedeutete dann schon frühzeitig den Endstand.

„Heute hat bei uns wenig funktioniert. Peißenberg war, wie erwartet, ein schwerer Gegner. Sie haben ihre Torchancen konsequent verwertet. Allerdings hat meine Mannschaft auch viele leichte Fehler fabriziert. Darum war es nicht verwunderlich, dass wir verloren haben. Insgesamt war unsere Niederlage auch in dieser Höhe verdient.“ – so ein enttäuschter Peitinger Übungsleiter Tobias Hans nach der Partie.

Die Chance zur Wiedergutmachung bot sich unseren Kleinschüler schon einen Tag später auswärts beim HC Landsberg. Alle guten Peitinger Vorsätze waren aber rasch dahin, denn wie schon am Vortag verschlief unser Team den Spielbeginn. In der 3. Spielminute traf Landsberg zum 1:0 und legte bei 6:17 Min. schnell das 2:0 nach. Unsere Mannschaft war auch danach nicht auf der Höhe und so hatte der Gegner relativ leichtes Spiel. Das 3:0 (17. Minute) der Landsberger war die logische Folge. Erst danach wachte unser Team endlich auf und kam noch vor der ersten Pause zum 3:1 Anschluß (19. Minute).

Im zweiten Abschnitt begegneten sich beide Teams dann auf Augenhöhe. Es gab zahlreiche Chancen auf beiden Seiten. Während unsere Truppe kein Abschlußglück hatte, konnten die Landsberger einen weiteren Treffer (25. Minute) nachlegen und gingen später mit einem komportablen 4:1 in die zweite Drittelpause.

Den Schlußdurchgang eröffneten unsere Kleinschüler in der 42. Minute mit dem Treffer zum 4:2. Lange währte die Freude im Peitinger Lager aber nicht, denn die Gastgeber stellten in der 44. Min. mit dem 5:2 den alten Abstand rasch wieder her. Anschließend gab es Chancen hüben wie drüben, weitere Tore fielen aber nicht mehr.

„Landsberg hat wie die Feuerwehr losgelegt. Meine Mannschaft war irgendwie gar nicht bei der Sache. Erst nach dem 0:3 sind wir langsam in die Spur gekommen. Danach war es ein Spiel zweier gleichwertiger Teams. Unsere Leistung in den beiden letzten Dritteln war im Großen und Ganzen in Ordnung. Hätten wir das erste Drittel nicht verschlafen wäre sicher mehr drin gewesen. Aber so ist der Sport. Jetzt müssen wir in Geretsried eine konzentrierte Leistung über die komplette Spielzeit abliefern.“ – so ECP-Trainer Tobias Hans nach Spielschluß.

Spielstatistiken:

20.10.2017        EC Peiting                   –           TSV Peißenberg                      2:7 (0:3;2:1;0:3)

Strafen: ECP 4 Min., Peißenberg 2 Min.

Zuschauer: 78

21.10.2017        HC Landsberg             –           EC Peiting                               5:2 (3:1;1:0;1:1)

Strafen: Landsberg 8 Min., ECP 2 Min.

Zuschauer: keine Angabe

Ihr nächstes Punktspiel bestreiten die ECP-Kleinschüler am Samstag, 28.10. um 10.40 Uhr im Freiluftstadion beim ESC Geretsried. Die Geretsrieder waren bisher erst zweimal im Einsatz. Dabei mußten sie herbe Niederlagen gegen den SC Riessersee einstecken (auswärts 5:13 und daheim 0:9). Unsere U 12 sollte aber trotzdem konzentriert zu Werke gehen, denn gerade gegen vermeintlich „leichte“ Gegner kann es schnell ein böses Erwachen geben.

Klaus Podack