Knaben U 14 (Bayernliga/Vorrunde Gruppe 1)

24.10.2017 - 17:08

Offensiv-Spektakel mit 7:8 in Füssen verloren

Knappe Auswärtsniederlage in Füssen – am Ende 7:8 verloren – nächstes Spiel am Sonntag, 29.10. zuhause gegen den EHC München

Am vergangenen Sonntag, 22.10. fuhren unsere Knaben zur Auswärtspartie nach Füssen. Durch den ersten Saisonsieg in Ravensburg (14.10. – siehe eigener Bericht) rechneten sich unsere Knaben im Allgäu durchaus etwas aus.

Die Begegnung war noch keine zwei Minuten alt, als unsere U 14 ihr erstes Überzahlspiel zur 0:1 Führung nutzen konnte. Nach einer weiteren Strafe gegen den EV Füssen hatte unser Team in der 11. Minute erneut eine Powerplaymöglichkeit. Ein Treffer gelang allerdings nicht. Die Partie wogte hin und her, mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Die Füssener kamen in der 14. Spielminute zum 1:1 Ausgleich und legten nur 45 Sekunden später mit dem 2:1 gleich nach. Mit diesem Ergebnis ging es später auch in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt überstanden unsere Jungs und Mädels gleich zu Beginn eine Strafzeit unbeschadet und kurz darauf glich der ECP zum 2:2 (20:57 Min.) aus. Schon 42 Sekunden später durften wieder die Füssener über das 3:2 jubeln. Die wechselnde Torfolge ging anschließend weiter. In der 29. Spielminute der erneute Ausgleich unserer Knaben zum 3:3 und bei 34:47 Min. mit dem 4:3 wieder die Füssener Führung. In der 37. Minute erhöhte der EVF in Überzahl auf 5:3, doch nur 11 Sekunden später glückte unserer Mannschaft postwendend der 5:4 Anschlußtreffer. In der letzten Minute des Mitteldrittels traf der ECP erneut ins Schwarze (5:5 – 39:04 Min.). So ging es mit einem Unentschieden in die Kabinen.

Auch der dritte Durchgang blieb unterhaltsam. In der 42. Minute war wieder Füssen an der Reihe und traf zum 6:5. Unsere Knaben schlugen abermals zurück und glichen in der 44. Min. zum 6:6 aus. Das gleiche Spiel mit anderen Vorzeichen folgte kurz darauf. Peitinger Führung zum 6:7 (46:56 Min.) und kurz danach der Füssener Ausgleich zum 7:7 (47:41 Min.). In der 51. Minute traf der Gastgeber zum 8:7 Zwischenstand. Anschließend ging es mit Chancen für beide Teams weiter, doch trotz viel Einsatz konnten unsere Knaben den knappen Rückstand nicht mehr egalisieren und standen am Ende mit leeren Händen da.

„Heute haben wir ein tolles, von beiden Seiten offensiv geführtes, Spiel leider knapp verloren. Über die komplette Spielzeit ging es rauf und runter. Meine Mannschaft hat mit prima Spielzügen und Kombinationen im Angriff voll überzeugt. Mit der defensiven Leistung kann ich aber nicht zufrieden sein. Wir waren häufig zu unkonzentriert und haben mit leichten Scheibenverlusten dem Gegner das Toreschießen doch sehr einfach gemacht. Alles in allem war unsere Gesamtleistung voll in Ordnung und mit etwas mehr Glück hätten auch wir als Sieger vom Eis gehen können. Insgesamt hat die Partie wieder gezeigt, daß wir in jedem Spiel vorne und hinten über 100 % geben müssen. Nur dann gibt es auch Punkte aufs Konto. Aber auch aus solchen Spielen können wir lernen und jeder einzelne Spieler wird sich individuell weiterentwickeln. Wir sind auf einem guten Weg.“ – so ECP-Trainer Wolfgang Greil nach der Begegnung.

Spielstatistik:

22.10.2017        EV Füssen       –           EC Peiting                   8:7 (2:1;3:4;3:2)

Strafen: Füssen 8 Min., ECP 10 Min.

Zuschauer: keine Angabe

Am nächsten Sonntag, 29.10. haben unsere Knaben Heimrecht und empfangen um 10.00 Uhr den EHC München. Das Hinspiel bei den Landeshauptstädtern endete am 23.09. mit einem gerechten 1:1 Unentschieden. Die Münchener verloren am letzten Wochenende etwas überraschend beim Tabellenletzten EV Ravensburg mit 4:6 Toren.

Klaus Podack