Schüler U 16 - Bundesliga Gruppe C

03.10.2017 - 10:05

1. Saisonsieg geglückt – einen Tag später trotz Überlegenheit verloren

Der Knoten ist geplatzt – 4:2 Heimerfolg gegen Heilbronn bedeutet den 1. Saisonsieg – einen Tag später nach 0:2 Niederlage wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet – am nächsten Wochenende zweimal gegen Augsburg

Im 7. Anlauf hat es endlich geklappt. Am Samstag, 30.09. bezwang unsere Schülermannschaft in der Peitinger Eissporthalle den Heilbronner EC verdient mit 4:2 Toren und verbuchte so den ersten „Dreier“ der Saison.

Unsere Schüler starteten im Anfangsdrittel druckvoll und brachten die Heilbronner sofort in Bedrängnis. Verdientermaßen durfte bereits bei 4:37 Min. über die 1:0 Führung gejubelt werden. Tobias Hoferer war der Torschütze. Als die Heilbronner die erste Strafe zogen erhöhte Johannes Keller in Überzahl sogar auf 2:0 (8. Minute). Danach konnten beide Teams je eine Überzahl nicht in Zählbares ummünzen. Mit einem Zwei-Tore-Vorsprung für den ECP ging es nach 20 Minuten zum ersten Mal in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt agierte unsere Mannschaft etwas unkonzentriert und leistete sich leichte Fehler. Damit kamen die Gäste immer besser zur Geltung. Eine Peitinger Strafzeit brachte bereits nach vier Sekunden vom Bully weg mit dem 2:1 (31:45 Min.) den ersten Heilbronner Treffer. Nun war der HEC am Drücker und in der 34. Minute fiel das 2:2 Ausgleichstor. ECP-Trainer Lo Castro sah sich direkt danach gezwungen seine Auszeit zu nehmen. Dies zeigte Wirkung. Anscheinend hatte unser Coach sein Team wachgerüttelt, denn plötzlich war unsere U 16 wieder präsent. In der 36. Minute brachte Tobias Hoferer seine Farben mit dem 3:2 wieder in Front. Gleichzeitig der Spielstand nach dem zweiten Drittel.

Unsere Schüler kamen hochkonzentriert zum Schlußdurchgang aufs Eis zurück. Die ausgegebene Marschroute wurde bestens eingehalten. Bei mehreren guten Torchancen verpaßte unsere Truppe danach die Vorentscheidung. Durch zwei eigene Strafen (44. bzw. 54. Min.) brachten sich unsere Schüler nochmals in Bedrängnis. Diese numerischen Unterlegenheiten wurden zum Glück schadlos überstanden. Als die Gäste in der Schlußminute den Torhüter vom Eis nahmen sicherte Maximilian Weber bei 59:17 Min. per „Empty-Net-Goal“ zum 4:2 Endstand den ersten Saisonsieg des ECP.

„Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir waren über die gesamte Partie das spielerisch bessere Team. Im zweiten Drittel hatten wir einen Durchhänger. Das hätte ins Auge gehen können. Nach einer klaren Ansage in der zweiten Pause waren wir wieder konzentriert und haben am Ende absolut verdient gewonnen. Morgen werden wir gleich wieder Gas geben. Es wird sicherlich nicht einfach, aber wir wollen natürlich nachlegen.“ – so ECP-Trainer Sebastiano Lo Castro freudestrahlend nach dem Spiel.

Am frühen Sonntagmorgen (01.10. – 09.00 Uhr) trafen beide Teams erneut aufeinander. Die Gäste kamen besser aus den Startlöchern und trafen in der 8. Spielminute zum 0:1. Unsere Schüler dominierten zwar, konnten aber nur selten gefährlich zum Abschluß kommen. Der Heilbronner Torhüter hatte einen „Sahne-Tag“ erwischt und entschärfte alle Peitinger Schüsse. So ging es nach dem ersten Abschnitt mit einem knappen Rückstand in die Kabinen.

Auch im zweiten Drittel das gleiche Bild. Eine kämpferisch überzeugende Heimmannschaft war spielbestimmend, im Abschluß aber glücklos. Die Neckarstädter standen defensiv sicher und konnten sich weiterhin auf ihren Goalie verlassen. So endete der Mittelabschnitt torlos und es blieb beim knappen Peitinger Rückstand.

Im letzten Abschnitt bedeutete das 0:2 (52. Minute) leider schon die Entscheidung. Direkt danach verpuffte eine ECP-Überzahl ohne den ersehnten Anschlußtreffer. Auch in der 56. Spielminute brachte ein Peitinger Powerplay nichts ein. Damit stand beim Ertönen der Schlußsirene ein etwas schmeichelhafter Sieg der Gäste fest.

ECP-Trainer Lo Castro nach Spielschluß: „Heute wäre mehr drin gewesen. Wir haben das ganze Spiel dominiert und nach den Torchancen eigentlich gewinnen müssen. Leider war der Heilbronner Torhüter unüberwindbar. Es gibt so Tage, da kann man ewig spielen und erzielt einfach keinen Treffer. Mit der guten kämpferischen Leistung meiner Mannschaft bin ich absolut zufrieden. Nun heißt es Mund abputzen und den Blick voraus zu richten. Am nächsten Wochenende wartet zweimal der Augsburger EV. Darauf werden wir uns ab jetzt konzentrieren.“

Spielstatistiken:

30.09.2017        EC Peiting                   –           Heilbronner EC             4:2 (2:0;1:2;1:0)            

                              Tore: Tobias Hoferer (2), Johannes Keller, Maximilian Weber

Beihilfen: Dennis Krutsch (2), Michael Seewald, Stefan Saal, Louis Postel,

David Stojicic, Luca Dick

Strafen: ECP 12 Min., Heilbronn 10 Min.

Zuschauer: keine Angabe

01.10.2017        EC Peiting                   –           Heilbronner EC                       0:2 (0:1;0:0;0:1)

Tore + Beihilfen: Fehlanzeige

Strafen: ECP 6 Min. + 10 Min. Disziplinarstrafe (Bandencheck), Heilbronn 10 Min.

Zuschauer: 68

Am kommenden Wochenende bestreiten unsere Schüler zwei Partien gegen den Augsburger EV (aktuell 6. Tabellenplatz). Die Fuggerstädter trafen zuletzt zweimal zuhause auf den Tabellenführer Mannheim. Dabei gab es zwei Niederlagen (2:5 bzw. 4:5 n. Penaltyschießen).

Zunächst treten die ECP-Schüler am Samstag (07.10.) um 13.15 Uhr in Augsburg an. Einen Tag später (Sonntag, 08.10.) hat unsere U 16 dann um 16.30 Uhr Heimrecht.

Klaus Podack