Kleinschüler (U 12)

04.04.2017 - 07:07

„8. Internationales Frühlingsturnier“ vom 31.03. – 02.04.17 in Innsbruck

Hervorragende Leistung bringt 5. Platz unter 12 Mannschaften. Toller Rahmen für einen gelungenen Saisonabschluß!

Die ECP-Kleinschüler fuhren am vergangenen Wochenende zu einem international besetzten Turnier in die Tiroler Landeshauptstadt nach Innsbruck.

Das Teilnehmerfeld setzte sich aus folgenden Mannschaften zusammen:

Österreich:    Black Wings Linz, HC Innsbruck, Rheintal Bulldogs (eine gemischte Auswahl)
Schweiz:    EHC Winterthur
Italien:        HC Meran, HC Pine
Deutschland:    EHC München, EHC Bayreuth, Stuttgarter EC, EHC Freiburg, SC Bietigheim und unser EC Peiting

Bereits am Freitag, 31.03. reiste der Peitinger Tross nach Österreich, denn schon um 17.10 Uhr stand die erste Partie gegen die Black Wings Linz auf dem Programm. Der Auftakt verlief für unser Team nicht besonders gut, denn nach zwei sehr unglücklichen Gegentoren lag unsere U 12 schnell mit 0:2 im Rückstand. Aber die Greil-Schützlinge zeigten eine gute Reaktion, kämpften toll und wurden für ihren Einsatz mit dem Ausgleich zum 2:2 Zwischenstand belohnt. Nach einem eindeutigen Abseitstor  (sah nur der Schiedsrichter anders) geriet unsere Mannschaft wieder mit 2:3 ins Hintertreffen. Dem ECP bot sich danach noch die große Ausgleichschance, doch leider wurde der Penalty vergeben. So reichte es am Ende nicht mehr und eine unglückliche Niederlage mußte verbucht werden.

Wesentlich besser lief es für unsere U 12 dann im zweiten Spiel des ersten Turniertages um 20.50 Uhr. Der Gegner HC Pine wurde klar beherrscht und die Peitinger Überlegenheit zeigte sich später am deutlichen 8:3 Schlußergebnis zugunsten unserer Rot-Weißen.

Am Samstag, 01.04. ging das Turnier für unsere U 12 um 13.30 Uhr gegen den Stuttgarter EC weiter. Die Baden-Württemberger wurde förmlich überrollt und am Ende gewann der ECP, auch in dieser Höhe verdient, klar mit 11:4 Toren.

Somit beendeten die Greil-Schützlinge die Vorrunde auf dem 2. Platz der Gruppe A.

Danach wurden gemäß der Vorrundenplatzierungen neue 3er-Gruppen gebildet. Der ECP rutschte mit dem EHC Winterthur und dem HC Innsbruck in eine Gruppe und spielte anschließend um die Plätze 4-6.

Am Samstagabend um 20.00 Uhr begann die Partie gegen Winterthur. Die Begegnung verlief auf sehr hohem Niveau und beide Teams schenkten sich nichts. Insgesamt die Partie absolut auf Augenhöhe. Die Schweizer hatten am Ende knapp die Nase vorn und gewannen mit 4:2 Toren.

Am Sonntagvormittag (02.04.) hatte Winterthur gegen Innsbruck gewonnen und sich somit bereits den 4. Platz gesichert. Für unsere Mannschaft ging es also um 14.30 Uhr im Spiel gegen den Gastgeber HC Innsbruck um Platz 5. Auch diese Begegnung brachte tolles Eishockey von zwei nahezu gleichwertigen Teams. Diesmal hatte der EC Peiting am Schluß das bessere Ende für sich und siegte mit 4:2 Toren.

„Ein sehr schöner Saisonabschluß. Meine Mannschaft hat an diesem Wochenende eindrucksvoll gezeigt, daß sie sich vor niemandem zu verstecken braucht. Wir können überall mithalten. Darauf darf meine Truppe zurecht stolz sein. Jetzt wünsche ich uns allen eine schöne Sommerpause.“ – so der stolze ECP-Trainer Wolfgang Greil nach dem Turnier.

Am Ende gewann der EHC München durch einen 3:1 Sieg gegen Linz das Turnier.

Klaus Podack